Abteilung

Radtourenfahren

Was ist Radtourenfahren?

Das Radtourenfahren (RTF) ist die bekannteste und am meisten verbreitete Veranstaltungsform des Radsports für Jedermann im Bund Deutscher Radfahrer. Beim Radtourenfahren steht das sportliche Radfahren im Vordergrund. Gefahren werden kann allein oder in der Gruppe.

Da es bei Radtourenfahrten keine Zeitnahme gibt und meist drei Streckenlängen (in der Regel zwischen 41 und 170km) zur Wahl stehen, ist eine individuelle Wahl der Streckenlänge und der Belastung möglich. Sport und Spaß stehen hier im Vordergrund – Jeder darf mitfahren. Da es immer Tourenteilungen gibt, kann sich auf der Strecke auch noch spontan für eine kurze oder lange Route entschieden werden.

RTF-Formel A

Dies ist der bekannteste Zweig beim Radtourenfahren. Hier werden an einem Termin Touren aus den fünf Klassen (40 bis 69km, 70 bis 109km, 110 bis 149km, 150 bis 199km oder über 200km Länge) parallel während einer Veranstaltung angeboten. Die Teilnehmer fahren auf einer ausgeschilderten, nicht gesperrten Strecke mit der von ihnen gewählten Geschwindigkeit. Je nach Art, Schwierigkeit, Länge und Beschaffenheit der Strecke gibt es dabei mehrere Kontrollstellen. Dort wird die Startkarte abgestempelt und in der Regel Verpflegung angeboten.

Wertungskarten

Vereinsmitglieder können eine Jahres-Wertungskarte zum Radtourenfahren lösen, in der die Punkte für eine erfolgreich beendete Radtourenfahrt eingetragen werden. Entsprechend der fünf Klassen gibt es einen, zwei, drei, vier oder fünf Punkte. Am Ende der Saison (März – Oktober) werden die Lizenzkarten beim Fachwart abgegeben und dieser reicht sie zur Wertung beim Landesverband ein. Erreichen Teilnehmende innerhalb einer Saison eine bestimmte Punkteanzahl, erhalten sie eine Jahres-Auszeichnung vom BDR.

Beim HRC werden die RTF-Veranstaltungen an den Wochenenden nach Möglichkeit gemeinsam angefahren.

Permanente RTF

Im Gegensatz zu den auf Wochenend- und Feiertage beschränkten A-Fahrten − bieten Permanente RTF die Möglichkeit, an jedem Tag der Woche eine beschriebene Tour zu fahren. Die Startzeit für diese zwischen 50 und 110 km langen Strecken können selbst gewählt werden. Startorte sind meist Tankstellen oder Gaststätten, welche auch die Streckenverläufe ausgeben, Startgebühr einnehmen und Wertungskartenpunkte eintragen.

Unsere Permanenten RTF

Auf den Spuren der Friedensfahrt (77km)

Start ab Neues Rathaus Hannover, Trammplatz von 10:00 – 16:00 Uhr (RTF-Nr.: 461)

Route auf GPSies anzeigen

Mühlentour durchs Bördeland (76km)

Start ab ARAL-Tankstelle Lehrter Str. 5, Hannover Anderten (Schleusenseite!) von 08:00 – 20:00 Uhr (RTF-Nr.: 462)

Route auf GPSies anzeigen

Rund um das Tivoli (71km)

Start ab ARAL-Tankstelle Lehrter Str. 5, Hannover Anderten (Schleusenseite!) von 08:00 – 20:00 Uhr (RTF-Nr.: 463)

Route auf GPSies anzeigen

Zum Erdölwerk (85km)

Start ab ARAL-Tankstelle Lehrter Str. 5, Hannover Anderten (Schleusenseite!) von 08:00 – 20:00 Uhr (RTF-Nr.: 464)

Route auf GPSies anzeigen

RTF „Steinhuder Meer“ 2017

Vielen Dank an alle Teilnehmer unserer heutigen RTF. 300 Teilnehmer sind heute Morgen bei guten Frühlingswetter Richtung Steinhuder Meer losgefahren und wurden an den drei Kontrollen von fleißigen Helfern verpflegt....

2. Auflage der CTF „Durch die Leinemasch“

  Am 21.02.2016 hat zum zweiten Mal die geführte CTF "Durch die Leinemasch" stattgefunden. Anders als im letzten Jahr gab es im Vorfeld ausreichend regen und so war mehr Matsch und Schlamm in der...
Detlef Lilje

Detlef Lilje

Fachwart RTF

Fragen an den Fachwart?

12 + 9 =

Radsport Newsletter

Trage dich jetzt in unseren neuen HRC-Newsletter ein und verpasse zukünftig keine News, Events oder andere Aktionen mehr!

 

Ich möchte den HRC-Newsletter erhalten. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen.

Du hast erfolgreich den HRC Newsletter abonniert!

Pin It on Pinterest