Rennwochenende in Ascheffel und Hannover

1. April 2019 | Rennsport

Jugend sichert sich Edelmetall bei der Bezirksmeisterschaft – Amateure beweisen ihre Form im hohen Norden.

VON RAPHAEL LÜHRS

Rund um Ascheffel

SAMSTAG. Gleich auf zwei Rennenstrecken vertreten waren an diesem Wochenende Anton Breuste und Aaron Schulze. Beide starteten vergangenen Samstag bereits in Ascheffel, nahe Dänemark.

Das Rennen der Amateure begann direkt nach dem Startsignal mit einer Attacke der Favoriten. Anton versuchte an diese Gruppe heranzukommen, konnte die Lücke jedoch nicht mehr schließen. Also setzte er das Rennen im Hauptfeld fort. Nach etwa der Hälfte des Rennens hatten die Ausreißer schon einen Vorsprung von zweieinhalb Minuten, doch die Verfolger hielten das Tempo hoch. Antons Motivation sank Runde um Runde. Schon den vorzeitigen Ausstieg vor Augen, kam das Hauptfeld tatsächlich wieder in Sichtweite und konnte gestellt werden. Im Zielsprint machte Anton noch einige Plätze gut und kam als zweiter Amateurfahrer über die Ziellinie!

Aaron startete im Eliterennen. Durch Beteiligung diverser starker Teams ging es in dieser Rennklasse äußerst zügig zur Sache. Aaron positionierte sich zunächst im hinteren Teil des Feldes, was ihm jedoch vor der Zieleinfahrt zum Verhängnis wurde. Um die vorderen Positionen im Feld wurde mit Nachdruck gekämpft. In der Elite-Wertung landete Aaron schließlich auf einem starken Platz 31 des großen Fahrerfeldes.

Bezirksmeisterschaft Hannover

SONNTAG. Auf dem Expo-Gelände an der London Street in Laatzen wurde in diesem Jahr wieder die Bezirksmeisterschaft Hannover ausgetragen.

Bei den Schülern U13 im HRC-Trikot dabei: Hendrik Helml und Jonah Sicard. Beide starteten das Rennen in hinterer Reihe und hatten so schon kurz nach dem Start um den passenden Anschluss zu kämpfen. Nach der ersten 90°-Kurve an dem leichten Anstieg zog sich das Fahrerfeld in die Länge. Dank guter Zusammenarbeit konnte Hendrik den Abstand zur Spitze gering halten. Dieses Glück hatte Jonah leider nicht und musste schon früh wichtige Körner lassen. Hendrik schaffte es schließlich hinter zwei Fahrern aus dem in Radsportkreisen bundesweit bekannten Osterweddingen und einer U15-Fahrerin auf einen verdienten 4. Platz der gemeinsamen Wertung. Damit wurde er außerdem U13-Kreismeister. Auch Jonah fuhr die Kreismeisterschaft als hartes Trainingsrennen zu Ende und konnte sich den Platz 10 dieser Wertung sichern.

In der Altersklasse U15 ging Albrecht Drewes an den Start. Während der 15 Runden entwickelten sich bereits früh Lücken, welche die Fahrer/-Innen in kleine Gruppen oder sogar zum Fahren ganz ohne Windschatten drängten. Auch Albrecht blieb von dieser Entwicklung nicht verschont. Bis zur Zieleinfahrt erreichte er die Position des Achtplatzierten in seiner Altersklasse. Außerdem bekam er den Titel des diesjährigen Kreismeisters verliehen.

Das Rennen der Klasse U19 wurde zeitgleich mit den Amateuren und Elite-Amateuren ausgefahren. In dieser Rennklasse am Start war Henrik Nerenz. Hinter einer kleinen Ausreißergruppe formierte sich mit Amateuren und den Elite-Verfolgern ein langgezogenes Hauptfeld, in dem sich auch Henrik gut zwei Drittel des Rennens halten konnte. In den letzten Runden musste er dem durchweg sehr hohen Tempo, sowie den harten Antritten Tribut zollen und sich großteils allein bis zur finalen Runde durcharbeiten. Bis zur Zieleinfahrt konnte er sich damit den Platz 2 der U19-Klasse hinter Max Schlüter vom RSV Lutherstadt Wittenberg und die Goldmedaille als Kreismeister U19 sichern.

Das Amateur- und Eliterennen der Bezirksmeisterschaft in Hannover begann mit einem schnellen Start. Anton verpasste jedoch die Ausreißergruppe und musste sich in das Hauptfeld einreihen. Auch Aaron hatte direkt nach dem Start kein Glück und positionierte sich im vorderen Drittel der Verfolger. Aus dem Feld heraus wurde eine Vielzahl von Attacken gestartet. Diese forderten gepaart mit dem hohen Renntempo sichtlich Kräfte von den Fahrern, was sich auch in der finalen Runde bestätigte. Hinter den Spitzenreitern setzte das Hauptfeld zu einem eher mäßigen Sprint an, den Anton und Aaron für sich entscheiden konnten. In der gemeinsamen Wertung erreichte Aaron den Platz 7, Anton kam direkt hinter ihm auf den Platz 8.

Weiter geht’s! Als nächsten Termin spuckt unser Rennkalender für kommenden Sonntag den Frühjahrspreis der Gemeinde Börger aus, zu dem wir alle Daumen drücken.

Jetzt Mitglied werden!

Du bist radsportbegeistert und suchst Mitstreiter für deine große Leidenschaft? Dann werde jetzt Mitglied in Hannovers größtem Radsport Verein, denn wir sind gemeinsam schneller

Die Mitgliedschaft für Kinder und Jugendliche bis zum 16. Lebensjahr ist übrigens kostenlos.

Das könnte dir ebenfalls gefallen…

39. Ötztaler Radmarathon

39. Ötztaler Radmarathon

Knapp 239km und über 5500hm – Christine und Eva bezwingen die Berge beim legendären Radmarathon in Sölden (Österreich).

Trage dich jetzt in unseren neuen HRC-Newsletter ein und verpasse zukünftig keine News, Events oder andere Aktionen mehr!

Datenschutzerklärung

Du hast erfolgreich den HRC Newsletter abonniert!