Rund in Hannover-Döhren 2018

12. Sep. 2018

Das HRC Heimrennen „Rund in Hannover-Döhren“ wieder ein voller Erfolg, trotz organisatorischen Herausforderungen

VON RAPHAEL LÜHRS / FOTOS: SIMON TEVES

Am vergangenen Wochenende ging es wieder „Rund in Döhren“ bei unserem Regionalklassiker des Radrennsports. Auch in diesem Jahr starteten viele Aktive aus allen Altersklassen.

Einen weiteren HRC-Sieg im Anfängerrennen konnte Hendrik Helml einfahren und klopft damit einmal mehr an der Tür des Lizenzrennsports. Auch Lennard Heidenreich startete in dieser Rennklasse und erreichte einen ebenfalls starken dritten Platz.

Unser U11-Fahrer Jonah Sicard ging in Döhren zu seinem allerersten Lizenzrennen überhaupt an den Start. Während des Rennens konnte er sich erfolgversprechend an eine Fahrergruppe der U13er hängen. Leider wurde er durch einen unvorhersehbaren Sturz in der Zielkurve aufgehalten und landete damit auf Platz 2. Auch in der Altersklasse U13 war der HRC mit Laurin Killenberg vertreten. Das Rennen der U15, mit durchweg starken Fahrern im Feld, beendete Bennet Nakajew nach viel Führungsarbeit in einer Dreiergruppe auf Platz 7.

In der U17 leistete sich Henrik Nerenz neben der starken Konkurrenz – wie mittlerweile üblich – sein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Ole Geisbrecht und landete schließlich auf Platz 3. Die U19 war mit unseren Fahrern Aaron Schulze und Pablo Mönning besetzt, die für das Team des Landesverbandes Niedersachsen an den Start gingen. Hier landete Aaron direkt hinter dem Braunschweiger Sven Redmann auf dem starken Platz 4. Pablo hatte mit den Folgen eines leichten Infekts zu kämpfen und erreichte dennoch den Platz 9 im schnellen Feld. Im zeitgleichen Rennen der Senioren ging unser geschätzter Kurt Karneboge an den Start.

Im Hauptrennen der Elite fuhren Nikolai Herz und Alexander Schlenkrich ein starkes Rennen. Dort wurde zwar ordentlich Tempo gemacht, Attacken blieben aber erfolglos. Nach einem Sturz knapp sieben Runden vor Schluss und den zwei folgenden, neutralisierten Runden hatten im finalen Sprint wieder alle Fahrer gute Beine. Dort konnte Alex zwar nicht ganz an seinen 2. Platz aus dem Vorjahr anknüpfen, landete mit einem starken 8. Platz aber wieder in den Top10.

Den Renntag in Döhren beendeten die Fahrerinnen und Fahrer der Hobbyklasse. Sebastian Fröde konnte sich in diesem Rennen durchweg in der ersten Verfolgergruppe behaupten und erreichte so Platz 11. Raphael Lührs musste sich nach Startschwierigkeiten weiter hinten in eine Dreiergruppe einreihen und landete schließlich auf dem 13. Platz. Auch Klaus Brandt ging in diesem Rennen an den Start und fuhr auf Platz 18 ein.

Ein Nachwort aus Sicht der Organisation: Aufgrund einiger Baustellen auf dem Rundkurs hatte der HRC als Ausrichter es dieses Jahr im Vorfeld mit einigen Herausforderungen zu tun. So musste der Start von der Abelmannstraße eine Ecke weiter gelegt werden. Rückblickend tat dies dem vollen Erfolg der Rennveranstaltung jedoch absolut keinen Abbruch. Viele helfende Hände sorgten während des Aufbaus und der Durchführung dafür, dass alles in geregelten Bahnen ablief. Ohne eure Unterstützung wären solche Rennveranstaltungen nicht umsetzbar. Dafür danken wir euch!

Alle Rennergebnisse findet ihr übrigens auf rad-net.de wieder.

Jetzt Mitglied werden!

Du bist radsportbegeistert und suchst Mitstreiter für deine große Leidenschaft? Dann werde jetzt Mitglied in Hannovers größtem Radsport Verein, denn wir sind gemeinsam schneller

Die Mitgliedschaft für Kinder und Jugendliche bis zum 16. Lebensjahr ist übrigens kostenlos.

Trage dich jetzt in unseren neuen HRC-Newsletter ein und verpasse zukünftig keine News, Events oder andere Aktionen mehr!

Datenschutzerklärung

Du hast erfolgreich den HRC Newsletter abonniert!

Pin It on Pinterest

#GemeinsamSchneller

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden