25. Apr 2018 | Rennsport

Ein Rennwochenende, viermal Podium!
U17-Sieg für Henrik Nerenz & Platz 2 U19 für Pablo Mönning So kann es weiter gehen! Am vergangenen Samstag wurde die Bahnsaison auf der Radrennbahn Hildesheim mit einem Omnium eröffnet. Für den HRC am Start: Albrecht Drewes (U15), Carsten Gottschalk und Marcel Laurenz (Masters) und unser Jugendtrainer Simon Teves (Elite C). Carsten und Marcel konnten sich […]

U17-Sieg für Henrik Nerenz & Platz 2 U19 für Pablo Mönning

So kann es weiter gehen! Am vergangenen Samstag wurde die Bahnsaison auf der Radrennbahn Hildesheim mit einem Omnium eröffnet. Für den HRC am Start: Albrecht Drewes (U15), Carsten Gottschalk und Marcel Laurenz (Masters) und unser Jugendtrainer Simon Teves (Elite C). Carsten und Marcel konnten sich in der Elite ganz vorn behaupten und beendeten das Rennen mit Platz 2 und 3. Albrecht sicherte sich Platz 5 in der U15. Simon belegte Platz 10 in der Elite. In Gesmold (leider ohne Fotos) gingen am Sonntag aus unserer Jugend Albrecht Drewes, Pascal Walaschek, Henrik Nerenz und Pablo Mönning an den Start. Durch Sturzpech wurde Albrecht leider aufgehalten, Pascal kam auf der Zielgeraden durch einen Sturz vor ihm zu Fall und musste einen Lenkerbruch verzeichnen. Beide sind bis auf ein paar Kratzer wohlauf. Henrik Nerenz konnte sich bis zum Ziel behaupten, holte souverän den Sieg in der U17 und feiert damit einen grandiosen Einstieg in die Saison. Auch Pablo Mönning konnte mit Platz 2 in der U19 seine gute Form unter Beweis stellen. Carsten Gottschalk fuhr auf Platz 13 bei den „Senioren 2“. Wir gratulieren zu den starken Platzierungen!

Jetzt Mitglied werden!

Du bist radsportbegeistert und suchst Mitstreiter für deine große Leidenschaft? Dann werde jetzt Mitglied in Hannovers größtem Radsport Verein, denn wir sind #GemeinsamSchneller!

Die Mitgliedschaft für Kinder und Jugendliche bis zum 16. Lebensjahr ist übrigens kostenlos.

Das könnte dir ebenfalls gefallen…

Jugendarbeit & Training im Zeichen von Corona

Seit Monaten hält uns in Deutschland der Coronavirus in Atem und verändert unseren gewohnten Alltag, wie auch unser soziales Leben. Die Folgen des Virus haben dabei selbstverständlich auch vor dem Nachwuchstraining nicht Halt gemacht.

Aus Alt mach Neu – Voller Einsatz in Krisenzeiten

Mitte März traf uns die angeordnete Einstellung des Trainingsbetriebes aufgrund der Covid-19-Pandemie wie ein Schlag. Doch in der Vorstellung, sich jetzt still und heimlich aus dem Staub zu machen, hatten sich unsere Trainer geschnitten.